TEXTE

traumhaft
deinen traumfalten folgen
über die haut
von letzter nacht

schattenspiel
in ihrem schatten
verschwindet seiner
in seinem ihrer
gemeinsam im schatten
suchen sie den eigenen

morgengruss
zwei körper
vier hände
eine wade
krampft

glut
bevor ich
absinke ins vergessen
leuchte ich
für meine liebsten
verglühe ich
an deiner haut

abschnitte
ohne dich
nichts tun
weder essen
noch trinken
noch schlafen
keine wenigen schritte gehen
nichts bewegen
kein wahres wort mehr sagen
bis ich ohne dich
wieder tue
und esse
und trinke
und schlafe
meine nächsten schritte gehe
mich bewege
nach wahren worten suche
für die begegnung mit einem
neuen du

oxytocin
wo
wenn wir uns
wachkuscheln
wurzelst du?

ferne
nahweh
so faltrot fern
hinterm finsterglas

luzid  
gestern träumte ich
dass ich von dir träume
bis der traum endet
was er dann auch tat

leidenschaft
das gefrorene grün
in ihrem farbigen augenfang
gemeinsam schwärmten sie
an sich herab
hernach  

fehleinstimmung
wortlos mit ihr
will er sich einnisten
unter ihrer haut und
warten

fürsorge  
aufflattern  
wenn der mondschatten
auf die erde fällt

fisch und vogel
taubenblau
im fremden  
fahrwasser
fischen

daten
lustvoll
die zungen nach rechts
swipen  

Copyright mgy, 2021